Mittleres Facelift (in Kombination mit Unterlidstraffung)

Ein Mittleres Facelift bei Dr. Dunst konzentriert sich auf den mittleren Gesichtsbereich mit Schwerpunkt Unterlid, Wangen und Nasolabialfalte. Die Behandlung bewirkt längerfristig ein frischeres und erholteres Aussehen, ohne dass dabei die Natürlichkeit und Individualität Ihres Gesichts verloren gehen.

Mittleres Facelift: Das Wichtigste in Kürze

Preis/Kosten:
ab CHF 14‘500.-
Dauer:
ab 3 Stunden
Anästhesie:
Vollnarkose
Übernachtung:
in der Regel eine Nacht notwendig
Behandlungsort:
Beratung und Nachkontrollen in Aarau Operation im Asana Spital Menziken (Übernachtung im Privatzimmer)
Vorbereitung:
6h vor der Operation keine Mahlzeiten mehr, bis 2h vor OP Wasser trinken noch erlaubt
Nachbehandlung / Schonung:
mindestens 2 Wochen komplette körperliche Schonung
Sportverzicht:
zwischen 4 und 6 Wochen
Nachkontrollen:
1 Tag nach der Operation Verbandentfernung, 1 und 2 Wochen nach der Operation Entfernung von Teilfäden sowie Durchführung der Wundkontrollen, weitere Kontrollen nach Bedarf, Abschlusskontrolle nach 6 Monaten
Gesellschaftsfähig:
Nach 14 - 21 Tagen
Heilung / Narben:
Das finale Resultat ist nach rund 6 Monaten sichtbar, die Narben sind unauffällig und werden im Vorfeld mit Ihnen besprochen Schmerzen: selten unangenehmes Spannungsgefühl im Wangenbereich, rasch abnehmend in den folgenden Tagen
SchliessenMehr erfahren
Play Button
SRF «DOK» Facelifting: Beitrag entstanden während der Tätigkeit in der Skinmed Klinik Lenzburg

Mit dem Alterungsprozess verändert sich die Hautstruktur, sie verliert Elastizität, Festigkeit und Feuchtigkeit. Die Weichteile sinken ab, Haut und Fettgewebe verteilen sich eher nach unten. Während das obere Gesicht durch die Stirn, die Augenbrauen und die Oberlider charakterisiert wird, wird der Aspekt des Mittelgesichts durch die Form der Unterlider, durch die Kontur der oberen Wange und Ausprägung der Nasolabialfalten bestimmt. Ursache für ein müdes Aussehen können tiefe Nasolabialfalten sowie multiple Konturenbildung angefangen im Unterlidbereich selbst, über den Augenringbereich bis zu Einsenkungen in der Wange sein. Kurzum: In unserem Gesicht entwickelt sich ein müder trauriger Ausdruck, der oft so gar nicht mit unserem inneren Empfinden übereinstimmt.

Mit dem mittleren Facelift verfolgt Dr. Dunst das Ziel, eine adäquate Kontur in der Zone des Mittelgesichts und im Unterlidbereich zu erreichen. Dabei gilt es, die Unterlidkontur zu harmonisieren und abzuflachen, einen weichen, möglichst kantenlosen Übergang zur Wange und ein weitergehende einheitliche Wangenoberfläche zu kreieren. Je weniger Grenzkonturen zwischen Unterlid und Wangenpartie auftreten, umso mehr Frische und Vitalität gewinnt das gesamte Gesicht. Der Einfluss der Unterlidpartie auf den Aspekt des Mittelgesichts führt dazu, dass ein mittleres Facelift praktisch immer mit einer Unterlidkorrektur einhergeht.

Mit angepasster und harmonischer Konturierung verleiht das von Dr. Dunst durchgeführte Facelift ihrem Gesicht wieder Frische und mehr Ausstrahlung. Er legt grossen Wert darauf, dass der individuelle Ausdruck und die persönliche Mimik erhalten bleiben und eine atypische Gesichtsverbreiterung vermieden wird.

Das Behandlungsresultat wirkt langfristig über mehrere Jahre, es kann zudem mittels minimal-invasiven Auffrischungsbehandlungen (Biostimulation, Faltenunterspritzung, Fadenlifting) haltbarer bleiben.

Mit über 20 Jahren Erfahrung und gut tausend von ihm durchgeführten Gesichtsstraffungen zählt Dr. Sascha Dunst zu den bekanntesten Spezialisten für Faceliftings in der Schweiz.

Wissenswertes

Mittleres Facelift Beratung:

In der Beratung mit Dr. Dunst besprechen Sie Ihre Behandlungswünsche und welche Areale im Gesicht Sie besonders stören. Gemeinsam mit Ihnen entscheidet Dr. Dunst, ob ein mittleres Facelift oder eine andere Behandlungsmethode die beste Wahl für Sie ist. Er kann Ihnen dazu die Möglichkeiten aber auch die Grenzen genau erläutern und aufzeigen.

Zudem kann Dr. Dunst mit einer fotorealistischen 3D-Simulation das zu erwartende Behandlungsergebnis vorwegnehmen und gemeinsam mit Ihnen anschauen und besprechen. Die Operation planen wir nach Ihren Terminwünschen und Ihrer Ausgangslage und Dr. Dunst bespricht den Ablauf mit Ihnen Schritt für Schritt.

Facelifting: Die Operation

Das obere Facelifting wird in der Regel in Vollnarkose durchgeführt und Sie bleiben eine Nacht zur Überwachung in der Klinik. Bei der Operation hebt Dr. Dunst den kompletten Mittelgesichtsblock an und gestaltet den Übergang zur Unterlidpartie wieder weich und glatt. Dabei verwendet er meistens Hautschnitte im Schläfenhaarbereich und unterhalb der Wimpern am Unterlid. Zur Hautnaht verwendet er in der Regel selbstauflösende Fäden. Resultierende Narben sind immer sehr unauffällig. Die Anhebung des Mittelgesichts führt zu einem Hautüberschuss am Unterlid, den Dr. Dunst dann im Rahmen der Operation entfernt. Diese Massnahme und mitunter die Entfernung von Tränensäcken umfassen die mit dem mittleren Facelift verbundene Unterlidkorrektur. Dr. Dunst verzichtet meistens auf Wunddrainagen und verklebt stattdessen bevorzugt die Wundflächen mit körpereigenem biologischem Klebstoff. Zum Abschluss der Operation legt er einen weich gepolsterten Verband an, den er bereits am Folgetag wieder entfernt.

Grundsätzlich kann das mittlere Facelift mit einem oberen Facelifting oder einem unteren Face-Halslift oder beidem kombiniert werden.

Je nach Methode und Umfang dauert der Eingriff 2-4 Stunden. Nach der Operation überwacht und betreut Sie das Fachpersonal der Klinik während 24 Stunden. Zu Beginn kann die Gesichtsstraffung ein unangenehmes Ziehen im Schläfen- oder Mittelgesichtsbereich auslösen, welches sich in den Folgetagen rasch bessert. Bereits am nächsten Morgen können Sie wieder nach Hause. Innerhalb weniger Tage ist auch Duschen und Haare waschen möglich. Den Heilungsverlauf kontrollieren wir regelmässig, das definitive Ergebnis können Sie nach ca. sechs bis zwölf Monaten erwarten.

Nach dem Facelifting: Das gilt es zu beachten

Die anfängliche Schwellung nach dem Facelifting klingt nach rund 2 Wochen zunehmend ab, kann latent aber noch einige Zeit länger vorhalten. In dieser Zeit stehen Schonung und Vermeidung des Arbeitsplatzes, von Gesellschaftsanlässen sowie von körperlichen Anstrengungen im Vordergrund. Auf Sport sollten Sie während 6 bis 8 Wochen verzichten. Wir empfehlen Ihnen zudem Sonne, Sauna und Dampfbadbesuche in den ersten 3 Monaten zu meiden. Anfängliche Schmerzen oder Einschränkungen wie beispielsweise beim Kauen klingen rasch ab. Die Abschlusskontrolle und -besprechung findet in der Regel nach 6 bis 8 Monaten unter Einbeziehung von 3-D-Fotos statt. Im Rahmen der Abschluskontrollge gibt Ihnen Dr. Dunst zudem Empfehlungen zum Erhalt eines möglichst langfristigen und nachhaltigen Behandlungserfolgs.

Facelifting Kosten

Die Kosten des oberen Faceliftings beginnen ab CHF 14500.- und variieren je nach Umfang. Ein Full-Facelift kann über CHF 24’000.- kosten. Die genauen Kosten bespricht Dr. Dunst mit Ihnen. Ein unverbindliches Beratungsgespräch kostet CHF 100.- und wird beim Entscheid zum Facelifting an Ihre Behandlung angerechnet.

Behandlungsrisiken

Jede medizinische Behandlung birgt Risiken, die bei fachgerechter Durchführung und Betreuung aller Regel nach gering ausfallen; so auch beim Facelifting. Zu nennen sind Blutergüsse, natürlich Schwellungen oder Entzündungen. Bei bestehender Zuckerkrankheit oder bei starkem Rauchen erhöht sich das Risiko von Durchblutungsstörungen an den Wundrändern.  Beim sehr seltenen Auftreten einer grösseren Nachblutung muss gegebenenfalls nachoperiert werden. Gefürchtete Nervenläsionen sind äusserst selten und treten eher nur temporär auf.

Was können wir für Sie tun?