Halsstraffung

Eine Halsstraffung bei Dr. Dunst bewirkt ein strafferes und jugendlicheres Erscheinungsbild ohne sichtbare Zeichen eines Eingriffs. Dabei kommt – kombiniert oder einzeln – eine Vielzahl von operativen und nicht-operativen Behandlungen zur Anwendung.

Halsstraffung: Das Wichtigste in Kürze

Preis/Kosten:
operativ ab CHF 8‘500.- , nicht-operativ ab CHF 450.-
Dauer:
operativ ab 3 Stunden, nicht-operativ ab 10 Minuten
Anästhesie:
keine bis Allgemeinanästhesie (Vollnarkose)
Übernachtung:
ambulant oder stationär
Behandlungsort:
Beratung, Behandlung, Nachkontrollen in Aarau; Operation im Asana Spital Menziken (Übernachtung im Privatzimmer)
Vorbereitung:
keine
Nachbehandlung / Schonung:
nicht notwendig bis hin zu 4 Wochen komplette körperliche Schonung
Sportverzicht:
nicht notwendig oder zwischen 4 und 6 Wochen    
Nachkontrollen:
Im Falle einer Operation: 1 Tag nach OP Verbandentfernung, 1 und 2 Wochen nach OP Entfernung von Teilfäden und Wundkontrolle, weitere Kontrollen nach Bedarf, Abschlusskontrolle nach 6 Monaten
Gesellschaftsfähig:
Ohne OP: Sofort
Mit OP: Nach 14-21 Tagen
Heilung / Narben:
Ohne OP: Narbenfrei
Mit OP: Unauffällige Narben / das finale Resultat ist nach rund 6 Monaten sichtbar
Schmerzen:
Nach OP: 1 Woche lang festes Kauen schwierig, mögliche Spannung im Bereich der Ohren/des Kieferwinkels
SchliessenMehr erfahren
Play Button
Entstanden während der Tätigkeit in der Skinmed Klinik Lenzburg

Älterwerden hinterlässt Spuren. Die Faltenbildung auf der Haut kommt zum Vorschein und die Gesichts- und Halskonturen verändern sich. Der Verlust an Elastizität, Festigkeit und Feuchtigkeit lässt die Weichteile erschlaffen und absinken. Das einstige “Dreieck der Jugend” kehrt sich um, das untere Gesicht verbreitert sich und es entstehen “Hamsterbäckchen” sowie Mundwinkelfalten. Die markante Unterkieferlinie verliert ihre Kontur, der Übergang zum Hals «verwischt» und im Halsbereich selbst entstehen Doppelkinn und Falten. Ein müder Ausdruck, der oft im Kontrast zur inneren Befindlichkeit steht.

Schon in jüngeren Jahren stören sich viele an den entstehenden Halsfalten, die sowohl vertikal als auch horizontal verlaufen können. Solange eine gewisse Grund-Stabilität und Elastizität im Gewebe vorhanden ist, können Methoden wie Biostimulation als auch nicht-operative Massnahmen der Faltenbehandlung korrektiv und präventiv zur Anwendung kommen. Häufig sind dabei Injektionen von natürlicher (nicht-vernetzte) Hyaluronsäure, von rekombinanten Kollagen-Präparaten oder von hoch verdünntem Kalziumhydroxylapatit (CaHA), aber auch eine Fraxel-Laserbehandlung. Der Einsatz bestimmter Fäden hat mittlerweile ebenfalls einen wesentlichen Stellenwert in der frühen Behandlung von Halsfalten.

Sobald aber die Erschlaffung von Haut und Unterhautgewebe zunimmt und sich gegebenenfalls auch Fettgewebe unterhalb des Kinns ansammelt, müssen operative Verfahren in Betracht gezogen werden. Die «klassische» Variante der Halsstraffung in Kombination mit einem unteren Facelift erlaubt neben der Straffung von Halsmuskel (Platysma) auch die horizontale und vertikale Straffung von Haut und die Entfernung von Hautüberschuss. Ist dieser noch nicht so ausgeprägt, kann Dr. Dunst die Halskonturen auch über eine Hammock-Platysmaplastik über einen Hautschnitt unter dem Kinn und zwei kleinen Inzisionen hinter den Ohrläppchen straffen. Eine begleitende Liposuktion wäre bei vermehrtem Unterhaut-Fettgewebe hilfreich.

Auch die direkte Entfernung von überschüssiger und hängender Haut kann, wenn der operative Aufwand geringgehalten werden soll, in manchen Fällen eine Alternative sein. Die dabei entstehende, zentral gelegene Narbe wird in praktisch allen Fällen durch entsprechende Nahttechnik und professionelles chirurgisches Handling sehr unauffällig.

Die Halsstraffung bei Dr. Dunst kann hängende oder nachlassende Halskonturen wieder herstellen und störende Falten langfristig korrigieren und damit die Gesichtspartie frischer und jünger aussehen lassen, ohne dass Sie dabei den natürlichen Ausdruck und die Individualität des Gesichts verlieren. Die Halsstraffung verhilft zu einem natürlichen, harmonischen und frischen Gesichtsausdruck, der Ihre Ausstrahlung positiv beeinflusst. Das Behandlungsresultat wirkt langfristig über mehrere Jahre, es kann zudem mittels Biostimulation stabilisiert und gegebenenfalls auch weiter optimiert werden.

Mit über 20 Jahren Erfahrung und sehr vielen durchgeführten Gesichts- und Halsstraffungen zählt Dr. Sascha Dunst zu den bekanntesten Spezialisten für Faceliftings und Halsstraffungen in der Schweiz.

Halsstraffung Beratung / Erstgespräch:

Im Erstgespräch mit Dr. Sascha Dunst besprechen Sie Ihre Behandlungswünsche und welche Areale Sie im Gesicht resp. am Hals besonders stören. Gemeinsam mit Ihnen entscheidet er, ob für Sie eine kombinierte Operation oder eine isolierte Halsstraffung die beste Behandlungsmethode ist. Er kann Ihnen die Möglichkeiten und Grenzen genau erläutern und aufzeigen.

Mittels einer fotorealistischen 3D-Simulation demonstriert Ihnen Dr. Sascha Dunst das zu erwartende Behandlungsergebnis in detaillierter Form. Die Operation planen wir nach Ihren Terminwünschen und Ihrer Ausgangslage und Dr. Sascha Dunst bespricht mit Ihnen Schritt für Schritt auch den Ablauf.

Halsstraffung: Die Operation

Eine chirurgische Halsstraffung wird in der Regel in Vollnarkose durchgeführt und kann ambulant oder stationär erfolgen. Bei der Operation strafft Dr. Dunst den flächigen Halsmuskel (Platysma) mit Nähten. Je nach Ziel und Umfang des Eingriffs werden hier auch verschiedene Straffungstechniken angewendet. Überschüssige Haut wird dann entfernt und Dr. Dunst verschliesst abschliessend die Wundränder mit feinen, sich selbst auflösenden Nähten. Je nach Methode und Umfang dauert der Eingriff 2-5 Stunden. Nach der Operation überwacht und betreut Sie das Fachpersonal der Klinik. Zu Beginn kann die Halsstraffung ein unangenehmes Ziehen beim Kauen, Schlucken und bei Kopfbewegungen auslösen. Bereits am nächsten Morgen können Sie aber wieder duschen und sich die Haare waschen. Den Heilungsverlauf kontrollieren wir regelmässig, das definitive Ergebnis können Sie nach ca. sechs Monaten erwarten.

Nach der Halsstraffung: Das gilt es zu beachten

Die anfängliche Schwellung und Spannung klingen nach rund 2 Wochen ab. In dieser Zeit sollten Sie sich schonen und den Arbeitsplatz, Gesellschaftsanlässe sowie Anstrengungen vermeiden. Auf Sport sollten Sie während 6 bis 8 Wochen verzichten. Wir empfehlen Ihnen zudem Sonne, Sauna und Dampfbadbesuche in den ersten 3 Monaten zu meiden. Anfängliche Schmerzen oder Einschränkungen wie beispielsweise beim Kauen klingen rasch ab. Die Abschlusskontrolle und -besprechung findet in der Regel nach 6 Monaten statt.

Halsstraffung Kosten

Die Kosten einer Halsstraffung beginnen ab CHF 8’500.- und variieren je nach Umfang. Ein Full-Facelift mit Halsstraffung kann bis zu CHF 24’000.- kosten. Die genauen Kosten bespricht Dr. Sascha Dunst mit Ihnen.
Die unverbindliche Erstberatung kostet CHF 100.- und wird beim Entscheid zur Operation selbstverständlich an Ihre Behandlung angerechnet.

Wissenswertes

Was können wir für Sie tun?